Historie

Heute wie gestern – am Kunden orientiert, schnell und flexibel und immer erreichbar.

1983
Hans Keslar, der schon seit 1947 in der Mineralölbranche tätig ist, macht sich selbständig und erwirbt ein bestehendes Tanklager in der Ulmer Straße 28, Kempten. Zusammen mit seiner Ehefrau Anneliese und drei weiteren Fahrern beginnt er den klassischen Mineralölhandel. Bald kommt der Verkauf von Schmierstoffen dazu. Diese werden schon damals über AVIA bezogen.

1989
Die ersten fünf Tankstellen werden vom Unternehmen übernommen und auf die Marke AVIA umgestellt.

1995
Das Tankstellennetz im Allgäu wird um sieben weitere Stationen vergrößert.

1996
Christine Keslar-Tunder nimmt ihre Arbeit im elterlichen Betrieb auf. Im Juli erwirbt sie die eingesessene ESSO Vertretung J.J. PROBST mit Tanklager in Kaufbeuren und Niederlassung in Kempten. Christine Keslar-Tunder übernimmt die Geschäftsführung des ESSO-Betriebes. Die AVIA-Tankstellen und das dazugehörige AVIA-Schmierstoffgeschäft bleiben unter der Obhut von Seniorchef Hans Keslar.

2003
Nachdem nur sieben Jahre der ursprüngliche Firmenname J.J. PROBST genutzt werden durfte, kommt es zur Umfirmierung in KESLAR GmbH, Mineralölhandel. Auch der Vertrag als autorisierter ESSO und Mobil-Partner wird weitergeführt. Zum ersten September wird die Shell Niederlassung Kempten integriert.

2007
Die ESSO Raffinerie in Ingolstadt wird an einen internationalen Raffineriebetreiber verkauft. In diesem Zusammenhang werden alle ESSO Vertriebsverträge in Bayern gekündigt. Das Unternehmen KESLAR entschließt sich, zum 1. Januar 2008 Gesellschafter der Deutschen AVIA GmbH zu werden. Die Strukturen der AVIA sind mittelständisch geprägt und die Kräftebündelung von 26 Gesellschaftern bringt dem Unternehmen und den Kunden viele Vorteile.

2008
Hans Keslar löst zum Ende des Jahres 2008 die Einzelfirma Hans Keslar e.K. auf, um mit diesem ersten Schritt in den wohlverdienten Ruhestand zu treten.

2009
Im Mai eröffnen wir unsere erste AVIA Xpress bzw. Kartentankstelle in Oy-Mittelberg. Im Herbst fällt der Startschuss für die Aufnahme des Geschäftsfeldes „leitungsgebundene Energien“. Seit November 2009 bieten wir in der Region Allgäu sehr günstige Erdgas- und Stromtarife an, die mehr als wettbewerbsfähig sind.

2010
Im Februar 2010 folgt mit der AVIA Xpress in Kaufbeuren die zweite Kartentankstelle, die rund um die Uhr angefahren werden kann. Neben der AVIA-Ringcard von KESLAR, werden an dieser Tankstelle auch EC, DKV und UTA akzeptiert.

2011
Im Laufe des Jahres werden zwei weitere AVIAxpress Kartentankstellen in Seeg und Riezlern eröffnet. Diese können rund um die Uhr angefahren werden und es besteht die Möglichkeit, mit allen EC- und Maestro-Karten, VISA, Mastercard (Eurocard) und den Flottenkarten von Total, DKV, UTA und der KESLAR AVIA Ringcard zu tanken.
Der Fuhrpark wird an ein unabhängiges Logistikunternehmen, die Allgäu-Energie-Logistik GmbH ausgelagert.

seit 2012
Das Unternehmen ist auf Wachstumskurs. Die Geschäftsleitung wird mit Andreas Hausmann erweitert und zum Ende des Jahres 2014 ist die Anzahl der Automatenstationen auf 8 angewachsen.
Roland Wintergerst, als kompetenter Bereichsleiter Holzbrennstoffe, baut die Sparte sukzessive aus.
Norbert Greitzke, als Bereichsleiter Schmierstoffe sorgt gemeinsam mit seinem Team durch eine hohe Beratungskompetenz für ein stetiges und konstantes Wachstum.
Die technische Kompetenz wird fundiert durch Walter Schwarzmann, unter dessen Leitung das Unternehmen Fachbetrieb nach § 19 WHG wird.